151. Auktion

Auktionstermin: 17.02.2018
Auktionsnummer: 151

Informationen


151. Auktion am 17.02.2018, Beginn: 13.00 Uhr.

Wir eröffnen das Auktionsjahr 2018 mit einer qualitätsvollen und vielseitigen Offerte am Samstag, den 17. Februar 2018.

Neben Kategorien wie Schmuck, Uhren, Silber, Glas, Gemälde und Kunst ist es vor allem das reiche Porzellanangebot mit über 110 Losen, das uns in der kommenden Auktion erfreut.

Große Manufakturen sind vertreten und verzaubern uns nicht nur mit ihren Service und Serviceteilen, sondern auch mit figürlichem Porzellan in feinster Ausarbeitung. Von der Manufaktur NYMPHENBURG sind besonders reizvoll die zwei Figurenschalen „Mohrin mit Zuckerschale“ und „Mohr mit Zuckerschale“, 20. Jahrhundert, Entwurf von Franz-Anton Bustelli von 1760, sowie zwei große balusterförmige Deckeldosen mit detailreicher farbiger Bemalung.

Liebhaber und Sammler werden von der Tabatiere mit Porträt des Kurfürsten Maximilian III. Joseph von Bayern um 1770 (Gründer der Porzellanmanufaktur NYMPHENBURG im Jahre 1747) begeistert sein. Eine reich verzierte Schnupftabakdose mit Silbermontierung, kunstvoll und filigran mit Blumenfestons, auf dem leicht gewölbtem Klappdeckel im hochgestellten Oval-Medaillon das Emblem des Kurfürsten mit Blütenkranz. Deckel- und Bodenunterseite mit großem Blumenbukett.

Eine vergleichbare Tabatiere wurde in der Sendung "Kunst + Krempel", am 21. Februar 2009, auf 20.000 bis 30.000 Euro geschätzt.

Von der Manufaktur MEISSEN sind unter anderem auch sechs Mocca-Prunkgedecke, 1. Wahl, hervorzuheben. Diese Gedecke sind jeweils 3-teilig, werden also neben Tasse, Untertasse auch mit einem Dessertteller angeboten.

Weiter geht es mit der Sparte Gemälde. Hier finden Sie eine Vielzahl attraktiver Landschaftsgemälde und Porträts von internationalen Künstlern, aber auch Werke von Münchner Künstlern, wie zum Beispiel Petra Moll, kommen zum Aufruf.

Im Bereich Modernes offerieren wir einen signierten und limitierten Fotodruck, aus der Werkgruppe „Sonntagsneurosen 1990/92“, von Jürgen Klauke. Dieses Exemplar übergab der Künstler direkt an unseren Einlieferer, entsprechende Dokumente liegen vor.

Das Sortiment der Sparte Silber/Versilbertes wird bereichert durch ein englisches Kaffee- und Teeservice in 925er Sterlingsilber, sowie eine repräsentative Muschelschale von WILKENS & SÖHNE.

In der Sparte Glas wird wohl ein besonderes Augenmerk auf die exklusiven, aus einem Stück geblasenen MURANO Trinkgläserpaare gerichtet sein. Ihre Extravaganz zeichnet sich durch die opulente mattierte Platinveredelung aus.

Liebhaber der Sakralen Kunst finden in der Sparte Sakrales, Religiöse Motive unter anderem zwei große, je einflammige Altarleuchter aus dem 18. Jahrhundert, eine monumentale Figur des Heiligen Sebastians sowie ein Altarbild aus dem 19. Jahrhundert und in der Sparte Ikonen ist die russische "erweiterte Festtagsikone", um 1800, besonders hervorzuheben.

Was wäre eine Auktion ohne einige hübsche und seltene Exemplare aus der Kategorie Schmuck, wie zum Beispiel das Mitternachts-Saphirkreuz, vom Hause Igor Carl Fabergé in 585er Gelbgold.

Abgerundet wird das Angebot bei Möbel- und Einrichtungsgegenständen mit sehr edlen Seidenteppichen aus Persien und der Türkei.

Weitere Informationen zu allen Objekten finden Sie im Text- oder auch im Onlinekatalog auf www.auktion-ruetten.de. Das Stöbern lohnt sich.

Möchten Sie die Objekte gerne vor der Auktion in Augenschein nehmen? Hierzu haben Sie die Möglichkeit im Rahmen unserer Vorbesichtigungszeiten:

vom 12.02. bis 15.02.2018, von 11 – 18 Uhr,

am Freitag, 16.02.2018 ist wegen Auktionsvorbereitung geschlossen,

am Auktionstag, eingeschränkt noch möglich von 11 – 13 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.



Auktionshaus Rütten GmbH

151. Auktion am 17.02.2018, Beginn: 13.00 Uhr.

Wir eröffnen das Auktionsjahr 2018 mit einer qualitätsvollen und vielseitigen Offerte am Samstag, den 17. Februar 2018.

Neben Kategorien wie Schmuck, Uhren, Silber, Glas, Gemälde und Kunst ist es vor allem das reiche Porzellanangebot mit über 110 Losen, das uns in der kommenden Auktion erfreut.

Große Manufakturen sind vertreten und verzaubern uns nicht nur mit ihren Service und Serviceteilen, sondern auch mit figürlichem Porzellan in feinster Ausarbeitung. Von der Manufaktur NYMPHENBURG sind besonders reizvoll die zwei Figurenschalen „Mohrin mit Zuckerschale“ und „Mohr mit Zuckerschale“, 20. Jahrhundert, Entwurf von Franz-Anton Bustelli von 1760, sowie zwei große balusterförmige Deckeldosen mit detailreicher farbiger Bemalung.
Liebhaber und Sammler werden von der Tabatiere mit Porträt des Kurfürsten Maximilian III. Joseph von Bayern um 1770 (Gründer der Porzellanmanufaktur NYMPHENBURG im Jahre 1747) begeistert sein. Eine reich verzierte Schnupftabakdose mit Silbermontierung, kunstvoll und filigran mit Blumenfestons, auf dem leicht gewölbtem Klappdeckel im hochgestellten Oval-Medaillon das Emblem des Kurfürsten mit Blütenkranz. Deckel- und Bodenunterseite mit großem Blumenbukett.
Eine vergleichbare Tabatiere wurde in der Sendung "Kunst + Krempel", am 21. Februar 2009, auf 20.000 bis 30.000 Euro geschätzt.
Von der Manufaktur MEISSEN sind unter anderem auch sechs Mocca-Prunkgedecke, 1. Wahl, hervorzuheben. Diese Gedecke sind jeweils 3-teilig, werden also neben Tasse, Untertasse auch mit einem Dessertteller angeboten.

Weiter geht es mit der Sparte Gemälde. Hier finden Sie eine Vielzahl attraktiver Landschaftsgemälde und Porträts von internationalen Künstlern, aber auch Werke von Münchner Künstlern, wie zum Beispiel Petra Moll, kommen zum Aufruf.

Im Bereich Modernes offerieren wir einen signierten und limitierten Fotodruck, aus der Werkgruppe „Sonntagsneurosen 1990/92“, von Jürgen Klauke. Dieses Exemplar übergab der Künstler direkt an unseren Einlieferer, entsprechende Dokumente liegen vor.

Das Sortiment der Sparte Silber/Versilbertes wird bereichert durch ein englisches Kaffee- und Teeservice in 925er Sterlingsilber, sowie eine repräsentative Muschelschale von WILKENS & SÖHNE.

In der Sparte Glas wird wohl ein besonderes Augenmerk auf die exklusiven, aus einem Stück geblasenen MURANO Trinkgläserpaare gerichtet sein. Ihre Extravaganz zeichnet sich durch die opulente mattierte Platinveredelung aus.

Liebhaber der Sakralen Kunst finden in der Sparte Sakrales, Religiöse Motive unter anderem zwei große, je einflammige Altarleuchter aus dem 18. Jahrhundert, eine monumentale Figur des Heiligen Sebastians sowie ein Altarbild aus dem 19. Jahrhundert und in der Sparte Ikonen ist die russische "erweiterte Festtagsikone", um 1800, besonders hervorzuheben.

Was wäre eine Auktion ohne einige hübsche und seltene Exemplare aus der Kategorie Schmuck, wie zum Beispiel das Mitternachts-Saphirkreuz, vom Hause Igor Carl Fabergé in 585er Gelbgold.

Abgerundet wird das Angebot bei Möbel- und Einrichtungsgegenständen mit sehr edlen Seidenteppichen aus Persien und der Türkei.

Weitere Informationen zu allen Objekten finden Sie im Text- oder auch im Onlinekatalog auf www.auktion-ruetten.de. Das Stöbern lohnt sich.

Möchten Sie die Objekte gerne vor der Auktion in Augenschein nehmen? Hierzu haben Sie die Möglichkeit im Rahmen unserer Vorbesichtigungszeiten:

vom 12.02. bis 15.02.2018, von 11 – 18 Uhr,
am Freitag, 16.02.2018 ist wegen Auktionsvorbereitung geschlossen,
am Auktionstag, eingeschränkt noch möglich von 11 – 13 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Auktionshaus Rütten GmbH

Link zur Auktion:
www.auktion-ruetten.de


Ansprechpartner:

Frau Elke Rütten

Versteigerungsort

Die Versteigerung findet im Auktionshaus statt.

Besichtigungshinweise

Vorbesichtigung:

vom 12.02. - 15.02.2018 von 11 Uhr - 18 Uhr.
am Freitag, 16.02.2018 wegen Auktionsvorbereitung geschlossen
am Auktionstag, 17.02.2018 eingeschränkt möglich von 11 Uhr - 13 Uhr.




Auktionshaus Rütten GmbH

Nymphenburger Str. 133
80636 München

Telefon:  +49 89 127151 00
Telefax:  +49 89 127151 02

www.auktionshaus-ruetten.de
kontakt@auktion-ruetten.de